Fäulungsschäden im Kirchturm

12. August 2021

Es ist still geworden in Wolfenhausen. Kein Glockenläuten zum Gottesdienst, kein Corona-Gedenkläuten. Eines der Wahrzeichen von Wolfenhausen leidet. In der Turmspitze, unter den Schindeln, wurden Fäulungsschäden entdeckt, die zum Schweigen des Kirchengeläuts geführt haben. Eigentlich hätten diese Schäden schon vor dreißig Jahren auffallen müssen, als der Turm von der Gemeinde neu gedeckt wurde.

Die Reparaturarbeiten werden mehr als einhunderttausend (100.000) Euro kosten. Davon muss die Kirchengemeinde zwanzig Prozent aus eigenen Mitteln beitragen, also zwanzigtausend (20.000) Euro. Nicht einfach für eine dörfliche Kirchengemeinde.

Daher braucht die Kirchengemeinde Ihre Spende. Jeder Betrag, ob groß oder klein, wird dankbar entgegengenommen. Barspenden können gerne am Pfarramt abgegeben oder auch überwiesen werden.

Die Bankverbindung lautet:

Empfänger:        Regionalverwaltung Nassau-Nord, Ev. Kirchengemeinde Wolfenhausen-Haintchen.
Stichwort:          Spende Kirchturm
IBAN:                 DE64 5206 0410 1001 74

Weitere Informationen können gerne bei Pfarrerin B. Bender eingeholt werden.

Last modified: 2. September 2021

Comments are closed.