Weihnachten im alten Ortskern

21. November 2017

Rund 25 Stände locken am Sonntag, 3. Dezember, zum Weihnachtsmarkt nach Wolfenhausen

Weilmünster-Wolfenhausen. Glühwein, Schokofrüchte  und Adventslieder – das und vieles mehr gibt es am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt in Wolfenhausen. Ab 11 Uhr locken rund 25 Stände in den alten Ortskern. Dort gibt es neben kulinarischen Köstlichkeiten, heißen und kalten Getränken Selbstgebasteltes, Winterliches und Weihnachtliches. Um 16.30 Uhr kommt der Nikolaus mit Geschenken für die Kinder.

In der festlich geschmückten evangelischen Kirche können sich die Besucher bei heißem Tee aufwärmen, in verschiedenen Büchern stöbern und selbstgemachte Gelees, Marmeladen und Konfitüren bei Uli und Uschi Finger vom Marmeladenpfarramt Münster kaufen.

Im ehemaligen Lebensmittelgeschäft gegenüber der Bushaltestelle gibt es Kaffee, Kuchen, einen Flohmarkt und Schönes für das Fest.

Für weihnachtliche Stimmung sorgt Familie Laux mit ihrer Drehorgel.

„Die Vorbereitungen sind noch voll im Gange“, sagt Ortsvorsteher Dietmar Blasius, der den Markt zusammen mit dem Ortsbeirat organisiert. In den kommenden Tagen werden die Kindergartenkinder noch den Weihnachtsbaum schmücken, der DLRG Ortsverein kümmert sich um die Beleuchtung und Plakate werden verteilt.

Alle Ortsvereine und Gruppen und rund 50 Ehrenamtliche tragen zum Gelingen des Weihnachtsmarktes bei. Drei Mal hat sich das Organisationsteam in großer Runde getroffen. Dazu kommen etliche Treffen der einzelnen Vereine und Gruppen. „Alle sind mit Herzblut dabei und eine solche Großveranstaltung und die Vorbereitungen schweißen ein Dorf einfach enger zusammen“, sagt Blasius und freut sich auf viele Besucher.

Der Wolfenhäuser Weihnachtsmarkt findet alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Nachbarort Laubuseschbach statt.

Text: Anna-Sophie Schindler

Last modified: 8. Dezember 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.